Goldsprenkel (gelb-wildfarbig)

Hahn

Henne

Küken


Beschreibung

Hahn: Grundfarbe goldgelb, jede Feder mit heller Kielzeichnung; dazu auf Kopf, Rücken, Flanken und Flügeldecken möglichst gleichmäßig verteilte rot- bis dunkelbraune Zeichnung entlang der Federkiele; Brust und Bauch beige mit hellem Kiel und hellen Federspitzen; um die Augen bis zum Nacken dunkelbrauner Streifen, der sich möglichst am Hinterhals schließt; als Abgrenzung von Kehle und Brust verläuft ein dunkelbraunes Band bis ans Ohr; Kinn und Kehle entweder weiß oder mittelbraun.

 

 

Henne: Abweichend zum Hahn sind Kinn und Kehle hell- bis goldgelb; dunkelbraunes Kehlband und Augenstreif sind jedoch vorhanden; die Brust ist goldgelb mit hellem Kiel und Federrand sowie rot- bis dunkelbrauner Flockenzeichnung; Verteilung analog zu den Wildfarbigen.

Augenfarbe braun, Schnabelfarbe dunkel hornfarbig, bei 0,1 oft etwas heller, Lauffarbe fleischfarbig.

 

Grobe Fehler: Fehlende rot- bis dunkelbraune Zeichnung auf den Flügeldecken bei beiden Geschlechtern; zu helle oder fleckige Schabelfarbe; wenn vorhanden  stark durchbrochener weißer Halsring beim Hahn; fehlende, ungleiche oder zu wenig ausgeprägte Flockenzeichnung der Hennenbrust; dunkle Einlagerungen in der Brustfarbe des Hahnes; fleckige Lauffarbe.

 

Fotos: Holger Schellschmidt, André Mißbach